BIARRITZ SURF GANG

Es gibt nicht viele Orte in Europa, die so beeindruckend sind wie Biarritz. Unglaubliche Felsen, die über den Surfspots aufragen, die Wellen wie aus einem kitischigen Gemälde Hawaiis und genauso crowded wie die Northshore der Insel. Kein Wunder dass sich hier in den 60er Jahren das Surfen in Europa etablierte. Vom ersten umjubelten Wellenritt 1957 am Plage de la Côte des Basque zum Überollen Europas mit dem Surfvirus dauerte es nur ein paar Jahre. Die Subkultur bildete sich in den 80en als die ETA mit ihren Bombenanschlägen die reichen Touristen aus dem Baskenland vertrieben. Und genau in diese Zeit fällt die Dokumentation „BIARRITZ SURF GANG“, mit der die Regiesseure Nathan Curran & Pierre Denoyel den wilden 80ern am La Grand Plage ein Denkmal gesetzt haben. Die „BIARRITZ SURF GANG“, dies waren die seinerzeit wohl sechs besten Surfer Europas…
Am schicken Grande Plage machte eine Crew von sich reden, die mit dem gleichen Ehrgeiz ihre Performance voran trieb, wie ihre Party-Exzesse: „La Bande de la Grande“, die Biarritz Surf Gang. Sie waren die Helden der Szene, gewannen alle Contests und wurden französische Meister – oft nach durchfeierter Nacht und mit Blessuren von der letzten Schlägerei. Sie reisten im Nationalteam nach Hawaii, Indonesien, Australien – doch ihr Durst nach Nervenkitzel ließ sie vom Olymp des Surfens steil abstürzen.Dies ist die bisher unbekannte Geschichte der sechs besten europäischen Surfer der 80er Jahre. Es ist eine Geschichte darüber, wie die wilde Surf-Szene der Pionier-Jahre, in der sich alles um Spaß, Drogen und Rock’n Roll drehte, zur Wellness-Bewegung der heutigen Zeit wurde.

Das grandiose Setting in Biarritz, die atemberaubenden Archivaufnahmen, der Soundtrack und die verrückten Charaktere, die bis heute noch immer die lokale Szene beherrschen, machen BIARRITZ SURF GANG zum spannendsten Surffilm des Jahres und zu einer der herausragenden Dokus des Genres.

 

5.7. Köln, Cinenova Open Air
16.8. Köln, Cinenova Open Air
14.7. Dortmund, PSD Bank Kino
17.7. München, Viehhof Open Air
18.8. München, Viehhof Open Air
8.8. Berlin, NNO Surf Film Festival im Sommerkino Kulturforum
12.8. Berlin, NNO Surf Film Festival + Q&A mit den Regisseuren
24.8. Berlin, Sommerkino Kulturforum
17.8. Hamburg, Zeise Open Air
24.8. Hamburg, Zeise Open Air
23.8. Leipzig, Sommerkino auf der Feinkost – tbc

Surf Film Nacht Open Air Tour 2017 from NOUVAGUE on Vimeo.

Mannheim Longboard Open 1 / 2. Juli – Trailer Pumptrack

Bei gefühlten 55 Grad im Schatten haben wir den Pumptrack in Mannheim aufgebaut. Bei den Longboard Open wird dieser, wie auch überall anders, zum Highlight des Events.

Ganz großen Dank an Joseph und seine Crew die bei der Hitze großes geleistet haben und geholfen haben, bis zum Ende.

Wir haben neben Whitezu Backyard Wave auch noch jede Menge Contests, die am 1. und 2. Juli in Mannheim für reichlich Spaß sorgen werden.

Das Wetter spielt keine Rolle. Joseph und sein Team haben den Pumptrack abgebaut und dann in den Panzerhallen 100 Meter weiter installiert. Respekt an die Crew! Das ist ja kein Zuckerschlecken.

Damit ihr einen Eindruck davon bekommt, wie aufwändig die Installation ist, hier unser kleines Schmankerl. Gedreht und geschnitten von Nick Bosch!

Stoke Surfskateboard! Get it! NOW!

Die Augen werden feucht, der Mund trocken, die Finger schwitzig: ein Surfskateboardmodell mit dem Namen „STOKE“… Wir haben ja geahnt, dass so ein Modell irgendwann mal erscheint. Von einem Shaper der an der Nord- oder Ostsee wohnt. Oder von jemanden, der an der Atlantikküste sitzt, wenn nicht sogar aus Kaliforien kommt. Aber nein, die Ösis haben es geschafft. Mit zittrigen Händen klicken wir uns auf die Webseite von ICONE Boards. Und da ist es:

Stoke Surfskateboard ist ein Surfskateboard – Deck, das von der österreichischen Kultmarke „ICONE“ konstruiert worden ist. Mit 32“ eine gute Größe und auch die 10“ Breite lassen keine Wünsche übrig. Das Board ist schon sehr speziell. Neben Kicktail und Nose ist es aus einem Esche – Fiberglasmix und in Compositebauweise gebaut. Das spiegelt sich auch im Preis. 159 Euro darf man berappen – vorweg genommen – jeden Cent dürfte es wert sein.

Surfskateboard
ICONE STOKE Surfskateboard

Es ist unseres Wissen nach das erste, rein für das Surfskaten entwickelte Board aus dem deutschsprachigen Raum. Neben dem Stoke wurde auch noch ein zweites Deck vom Stapel gelassen. Das Floater ist der kleinere Bruder, mit seinen 31“ Länge und 10“ Breite aber immer noch in einer Größe gebaut die dich nicht verzweifeln lässt, weil deine Füße größer sind als der Durchschnitt. Floater bedeutet übrigens umgangsprachlich im Englischen Wasserleiche. Was aber defintiv nichts mit der Qualtität zu tun hat :)

Beide Boards sind in einem guten und funktionalen Größenbereich für Surfskateboards zuhause. Auch die Breite mit jeweils 10“ zeigt, dass das Ingo Halbeisen und seinTeam von ICONE die Hausaufgaben gemacht hat. Aber ICONE ist nun auch nicht grad eine Hinterhofklitsche, sondern eine der bekanntesten Boardbaufirmen in Europa und wird nur im Fachhandel verkauft.

Surfskateboard
ICONE FLOATER Surfskateboard

Andererseits hatten wir von bekannten Herstellern ja auch schon Surfskateboards mit 8.5 oder weniger Breite gesehen, die natürlich nicht so gut funktionieren. Der Shape sollte grundsätzlich breit aufgebaut sein, denn zu schmale Boards verhindern, dass du Deine Füße querstellen kannst, was dir wiederum die Power beim Pumpen und Carven nimmt. Es sei denn, du hast Schuhgröße 32. Mit den 10“ ist aber bei den ICONEs alle wie es sein sollte. Beim „Stoke“ handelt es um ein Board mit dem du sicher auch im Park deinen Spaß hast. Tail- und Nose lassen Platz für deine Tricks. Das Floater erinnert auf den ersten Blick an die klassischen Surfskateboards ala Carver, Slide oder YOW.

Beide ICONE Surfskatehoards dürften jedoch mit den arrivierten Surfskateachsen wie Carver, Slide, YOW oder Curfboard harmonieren. Der Einsatz bleibt eurem Geschmack und dem Geldbeutel überlassen. (siehe unten)

Aber was ist der große Unterschied zu den zu dutzenden auf dem Markt befindlichen Surfskateboard – Modellen?

Es sind einige Dinge die Icones Boardshape wohl einmalig in der noch frischen Szene machen: Zum einen sind die Boards (fast) lokal hergestellt. Zum anderen werden diese in Compositebauweise gebaut. Dadurch wird eine bessere Dämpfung und Haltbarkeit erzielt. Der Materialmix aus Esche und Fiberglas hört sich verlockend an, jedenfalls für uns. Es ist wieder das alte Thema. Spricht das Board mit dir oder fühlt es sich an wie ein Pappkarton… Ungefahren und Ungesehen können wir euch garantieren, dass diese Boardserie euer Surfskaten nochmal nach vorne pusht..

Und was uns besonders freut: Endlich versucht sich ein bekannter deutschsprachiger Hersteller an den Surfskateboardshapes. Wir sind uns sicher, es dürften noch einige folgen. Supportet ihn!

Der empfohlene Verkaufspreis von 159 Euro ist ok. Ein Surfskateboard – Complete würde dann, je nach Achsensystem zwischen 280 (Slide-Trucks) 300 Euro (YOW) und 350 Euro (Carver) kosten. Wem es zu teuer ist, der kann natürlich auch Standard Cruiser-Trucks drunterschrauben. Aber das entweiht diese Boards. Erhältlich sind die Decks ausschließlich im Fachhandel

Käuflich erwerben könnt ihr das Teil natürlich auch…

Unter www.icone.at oder könnt ihr euren Dealer suchen. Die Boards gibts natürlich auch bei uns: Ministry of Stoke HIER . Ehrensache!

Standup Paddling Station Strandbad Rodgau

Standup Paddling im Rhein-Main-Gebiet rund um Frankfurt? Da gibt es nicht viele Möglichkeiten. Der Langener Waldsee darf nicht befahren werden, wenn du nicht im Surf-Verein bist und zufällig Boards zur Verfügung stehen. Der Main? Geht grundsätzlich, aber wie willst du Dein SUP dorhin kriegen? Und welche Strecken sind gut? Zudem sind fließende Gewässer nicht jedermanns Sache. Speziell für den Einstieg empfehlen wir dringend ein „stehendes“ Gewässer, wo Du unter Aufsicht die ersten Schritte (Paddelschläge) mit dem Standup Paddling Board machen kannst.

Wir haben lange gesucht um einen passenden Standup Paddling Spot im Rhein Main Gebiet zu finden. Eine Suche mit Happy End….

Standup Paddling  – Strandbad Rodgau

Für das Strandbad Rodgau haben wir mit der Stadt für diese Saison eine Übereinkunft getroffen und dürfen dort Verleihboards anbieten. Das Strandbad Rodgau liegt zwischen den Stadtteilen Dudenhofen und Nieder-Roden in einer windgeschützten Senke. Selbst die Rodgau Monotones haben über dieses kleine Urlaubsparadies vor Frankfurts Toren ein Lied komponiert: „St. Tropez am Baggersee“ machte den See in den 80er Jahren deutschlandweit bekannt. Je nach Wetter zieht der See bis zu 300.000 Besucher an. Hört sich viel an, bei knapp 150 Öffnungstagen liegt der Durchschnitt bei 2000 Besuchern. Wenn das Wetter nicht so gut ist, dann können es auch schon mal weniger werden. Bei extrem heißen Tagen sind es 8000 Sonnenanbeter, die das kühle Naß genießen wollen. Apropos kühl: Im Sommer liegt die Wassertemperatur bei teilweise 26 Grad. Und dies ohne Blaualgen oder ähnliche Sauereien.

Nachdem es im letzten Jahr Irritationen wegen vorzeitiger Schließungen gegeben hat, wenn das Wetter nicht sehr gut war, ist es in 2017 anders. Die Anlage ist jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Wer also trainieren will, kann dies jederzeit. Allerdings sollte ihr uns kontaktieren, da wir bei schlechtem Wetter auf Standby sind und nicht unbedingt am See.

 

Falls ihr Interesse habt findet ihr uns im Sommer hier: Rodgau-Ring-Straße  – 63110 Rodgau.

Und wer genug auf dem Wasser hat, der kann nebenan in den Skatepark. Eine sehr seltene Kombination. Mehr Infos findet Ihr auf www.SUP-Rodgau.de

 

 

SLIDE Surfskateboards präsentiert neues Lineup

Pünktlich zum Frühjahr ist SLIDE Surfskateboards mit der neuen Kollektion herausgekommen. Ein neues Modell und jede Menge neue Designs zeichnet die neue Serie aus. Die Diamond Boards sind eine Ode an die Singlefin Surfboards der 70er Jahre. Dei den Rollen gibt es in diesem Jahr Neuigkeiten: Sowohl die 69mm als auch die kleineren Rollen kommen nun im Pre-Slide Design daher. Somit können Cutbacks und Slides noch leichter gesetzt werden. Die Achsen können in diesem Jahr erstmals einzeln gekauft werden. Beim Preis der SLIDE Surfskateboards bleibt alles beim Alten. 169 Euro für die kleineren Modelle, 179 Euro für die größeren Modelle Fish und Swallow.

Mehr Infos findet ihr auf der internationalen Webseite www.slidesurfskateboards.com

Kaufen könnt ihr schon jetzt im Fachhandel und auch hier im Onlineshop.

TSG Protection neuer Partner der Stoked Tour 2017

Wir freuen uns einen der besten Protectionhersteller der Welt als Partner für die Stoked Tour 2017 gewonnen zu haben.

247 Distribution stellt uns reichlich Testmaterial zur Verfügung. Speziell bei den Hochgeschwindigkeitsrennen auf dem Pumptrack wird uns das TSG Material gute Dienste leisten.

Mehr Infos zu TSG auf:

https://www.ridetsg.com/

 

Neuer Tourpartner Madrid Skateboards

Wir freuen uns Madrid Skateboards als neuen Tourpartner der Stoked 2017 präsentieren zu dürfen. Jerry Madrid hat in den letzten Jahrzehnten das Skateboarden geprägt und es ist uns eine Ehre für die Traditionsfirma zu arbeiten.

Nitro, der deutsche Distributor hat uns für die Tour die nötige Unterstützung bereitgestellt.

 

Hitting the Whitezu

Stoked Tour 2017 – Hitting the Whitezu from Ministry of Stoke on Vimeo.

 

Hier ein kleines Testvideo unserer neuen Software. Auf der Passion Convention testet unser Ministry of Stoke Teamrider „the dude“ die Oberfläche der Whitezu Urban Wave. Das Event in Bremen war das zweite der Saison, nach der ISPO in München. Die Stoked Tour 2017 wird unterstützt von unserem Haupsponsor YOW Your own Wave und unseren Freunden und Sponsoren von Curfboard, WAKGS, Pogo Longboard. SLIDE, Longboarding for Peace und natürlich Whiteze.com. Auf vielen Events die wir auf der Tour begleiten ist auch der modulare Pumptrack von modularpumptrack.com dabei. Bei der Whitezu handelt es sich um ein modulare Skaterampe, die hier mit drei Teilen aufgebaut wurde. Zu den Events kommen wir dann mit der doppelten Länge, sprich sechs Teilen.Dazu haben wir dutzende von Boards dabei, die wir euch gerne vor Ort präsentieren und Workshops mit ihnen durchführen. Hier die Tourdaten… (Shops werden noch nachgetragen)

11/12. März Passion
WHITEZU & PUMPTRACK

1-20. April Tour de France / Team Meeting
WHITEZU

13/14. Mai Hamburg Velo
PUMPTRACK

20/21. Mai Sylt Funsporthalle
WHITEZU & PUMPTRACK

25/28. Mai Sylt Kite Summer Opening
WHITEZU & PUMPTRACK

2/5. Juni Sylt WindsurfSummer Opening
WHITEZU & PUMPTRACK

10/11. Juni Velo Frankfurt
PUMPTRACK

17. Juni Greenskate Köln
WHITEZU & PUMPTRACK

23/25. Juni MASH München
WHITEZU

1/2. Juli Mannheim Urban Adventure Event
WHITEZU & PUMPTRACK

8/9. Juli Paderborn BBQ
WHITEZU

15/16. Juli TBA
22/23. Juli TBA

24/30. Juli Sylt DWC
WHITEZU & PUMPTRACK

4/6. August Heiligenhafen Kite
WHITEZU & PUMPTRACK

9/13. August St. Peter Ording Kite
WHITEZU & PUMPTRACK

9/10. September Ravensburg spielt
WHITEZU

21/22. Oktober Erfurt Sport Activ
WHITEZU & PUMPTRACK

Alle Preise abgeräumt…

Vor einigen Jahren haben wir ein Interview mit einem Erik Burgon aus Kanada durchgeführt. Er war damals fasziniert von der Idee Mountainbike Trails für den eigenen Garten zu bauen. Als wir die ersten Bilder und Videos sahen, sind wir direkt nach Tschechien gefahren, wo Erik seine eigene kleine Fabrik eröffnet hat. Was wir sahen, hat uns umgehauen. Und schon bald hatten wir die Vertretung für Deutschland übernommen. Die Meinung zum System gingen weit auseinander.Für die einen war es die genialste Erfindung seit langem, für die anderen langweilig. Wer ihn gefahren hatte, konnte nicht mehr aufhören und schon bald änderte sich alles für Erik und seine kleines Fabrik.

Die Städte Neu-Isenburg und Schwabmünchen waren die ersten, die ein solches System kauften. Es folgte die Gemeinde Wenningstedt auf Sylt, die mittlerweile sogar einen zweiten Pumptrack ihr eigen nennt und einen Speedring direkt auf der Kurpromenade installiert hat.

sylt4fun-arena-web_1

Das Konzept wurde mit Preisen überhäuft und mittlerweile haben wir eine stattliche Anzahl von Pumptracks in Deutschland. Längst noch nicht genug, denn Städte wie Köln, Hamburg, Frankfurt oder Berlin brauchen auch einen… Ruft uns an!

Und so geht unsere Pumptrackpromotion in diesem Jahr in die dritte Saison…

http://ministry-of-stoke.de/whitezu-tour-2017/

Ministeriale Ratsabteilung für Kommunikation